foto mädchen apfel

Optimierte Mischkost

Die Optimierte Mischkost – kurz optiMIX® – ist ein wissenschaftlich begründetes, praktisch formuliertes Konzept für die Ernährung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 1–18 Jahren. Es wurde vom Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) Anfang der 1990er Jahre entwickelt und seitdem immer wieder an neue wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst.

Die Optimierte Mischkost geht von einem beispielhaften 7-Tage-Speiseplan mit 5 Mahlzeiten aus. Dieser Speiseplan erlaubt es, auch Referenzwerte für optimierte Mahlzeiten abzuleiten.

Aus diesem Plan wurden Anhaltswerte für altersgemäße Verzehrsmengen für Lebensmittelgruppen abgeleitet, die zu drei Kernbotschaften für die Lebensmittelauswahl zusammengefasst wurden.

  • Reichlich: Getränke (kalorienfrei oder -arm) und pflanzliche Lebensmittel (Gemüse, Obst, Getreideerzeugnisse, Kartoffeln)
  • Mäßig: Tierische Lebensmittel (Milch, Milchprodukte; Fleisch, Wurst, Eier, Fisch)
  • Sparsam: Fett- und zuckerreiche Lebensmittel (Speisefette, Süßwaren, Knabberartikel)

optiMIX® ist eine europaweit eingetragene Marke des Forschungsinstituts für Kinderernährung.
Das optiMIX-Siegel kennzeichnet Mahlzeiten, die den mahlzeitenbezogenen Referenzwerten der Optimierten Mischkost entsprechen.

Aktuelle Studien, die sich mit der wissenschaftlichen Weiterentwicklung der Optimierten Mischkost befassen, sind
CogniDo und Kommunikationsforschung

optiMIX